FFC-Schulpartner ist „Eliteschule des Fußballs“

Die Carl-von-Weinberg-Schule, seit 2011 offizieller Kooperationspartner des 1. FFC Frankfurt, ist im Jahr 2014 als „Eliteschule des Fußballs“ ausgezeichnet worden. Der DFB verlieh der im Frankfurter Stadtteil Goldstein gelegenen Schule dieses besondere Zertifikat, das ein gut funktionierendes Netzwerk von Schule, Leistungszentrum und Verband garantiert. Bundesweit gibt es aktuell nur 35 dieser Schulen, die höchste Qualitätsstandards im Hinblick auf die Förderung der Talente erfüllen müssen. Neben dem 1. FFC Frankfurt sind auch die Leistungszentren von Eintracht Frankfurt und dem FSV Frankfurt der Carl-von-Weinberg-Schule angegliedert, so dass alle drei Frankfurter Profifußball-Vereine von der parallelen sportlichen und schulischen Karriereförderung profitieren werden. Jungen und Mädchen also – unter den 35 Standorten eine absolute Seltenheit. Zusätzliche Trainingseinheiten im Rahmen des Vormittagsunterrichts, Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe, großzügige Beurlaubungen für Wettkämpfe und zeitlich flexible Klausurtermine sind nur die wichtigsten Punkte, die eine „Eliteschule des Fußballs“ von anderen Schulen unterscheidet. Einige FFC-Spielerinnen sind im "Haus der Athleten", dem Internat des Olympiastützpunkts Hessen, untergebracht.

Ein umfangreicher Kriterienkatalog mit 18 zentralen Anforderungen sichert eine optimale Kombination aus sportlicher und schulisch-beruflicher Ausbildung. Die individuelle sportliche Förderung an Eliteschulen des Fußballs hat zum Ziel, für jedes Talent einen optimalen fußballerischen Leistungsaufbau zu erreichen. In den Leitlinien seines Eliteschulen-Systems nennt der DFB auch die Schulung der Persönlichkeit als Zielsetzung. Kai Rennich, in der sportlichen Leitung des 1. FFC Frankfurt für die Zusammenarbeit mit Schulen zuständig, kennt die Grundproblemtaik: „In früheren Jahren scheiterten viele Talente an der permanenten Doppelbelastung, schließlich ließen sich zeitintensive Auswahlmaßnahmen und ein intensiver Liga-Spielbetrieb nicht immer mit den schulischen Anforderungen vereinbaren.“

Fast drei Jahre lang hatte der frühere Schulkoordinator des FSV Mainz 05 für den Elite-Status der Carl-von-Weinberg-Schule gekämpft, zusammen mit Niko Arnautis. Der aktuelle Trainer der Zweitliga-Mannschaft des 1. FFC Frankfurt, der in der Saison 2013/14 bereits für die U17 in der B-Juniorinnen-Bundesliga zuständig war, bildet als zuständiger Lehrer an der Carl-von-Weinberg-Schule die Schnittstelle zwischen Verein, Schule und Internat. „Es war wichtig, dass der DFB im Jahr 2014 unserem Antrag stattgegeben und somit unsere nachhaltige Arbeit belohnt hat“, so Niko Arnautis. „Der Elite-Status ist aber auch ein ständiger Ansporn, die Qualität der Nachwuchsarbeit und das Zusammenspiel aller Beteiligten weiter zu optimieren.“

Allgemeine Daten zur Schule, Aufnahmekriterien und Sichtungsterminen finden Sie hier. Ansprechpartner ist Niko Arnautis, E-Mail: niko.arnautis@me.com.

Kriterienkatalog

  • Schulkonferenzbeschluss zur leistungsorientierten Schulsportförderung
  • Anschluss an ein Leistungszentrum für Junioren bzw. Mädchen und Frauen
  • Bildung eines Regionalteams Leitungsgremium mit Vertretern aller Instanzen
  • Zusätzliches Training im Zeitplan des Schulunterrichts
  • Abstimmung der Organisation, Inhalte und Belastungen des Trainings
  • Orientierung an der Ausbildungsphilosophie als sportlicher Leitfaden der Talentförderung
  • Flexible Regelungen hinsichtlich schulischer Abläufe bei sportbedingten Fehlzeiten
  • Eignungsfeststellung (sportwissenschaftliche Begleitung)
  • Qualifizierte und lizenzierte Trainer und Trainerinnen im Fußballunterricht
  • Abstellung von Trainern aus Lizenzvereinen für den Fußballunterricht
  • Sportprofile: Sportkurse, Sportzüge
  • Räumliche Bündelung von Fußball, Schule und Betreuungs-/Wohnbereich
  • Außerschulische Betreuung
  • Angemessene Sportstätten (Halle und Außensportanlagen)
  • Kooperation mit DFB-Stützpunkten in der Region, z.B. Aufbau zusätzlicher Talentgruppen
  • Regelmäßiger Austausch zwischen den Kooperationspartnern
  • Mitwirkung bei der Fortbildung von Lehrern auf regionaler Ebene


FFC-Spielerinnen der Carl-von-Weinberg-Schule

U15: Leonie Gosch (Jahrgangsstufe 7), Michelle Hochstadt (8), Nele Kegler (7), Karima Marhabi (7), Laura Wieder (7).

U16: Feline Abbo (9), Pia Berthel (10), Sara Gregorio (9), Carina Jager (10), Hannah Klinke (8), Sanna Lücke (9), Anna Martorana (9).

U17: Johanna Berg (11), Sanije Bunjaki (12), Miriam Eckert (12), Chiara Hahn (10), Emily Kraft (9), Katharina Kühn (10), Natascha Latincic (9), Lina Linke (12), Chiara Magliari (9), Diana Marcellino (9), Shekiera Martinez (8), Luisa Palmen (9), Emily Riemer (9).

1. FFC Frankfurt II: Isabel Bauer (13), Celine Brandt (13), Lisa Ebert (10), Alexandra Emmerling (13), Larissa Galvez Estrada (13), Janina Hechler (12), Celine Karich (12), Helene König (13), Caroline Krawczyk (13), Laura Lücker (12), Jessica May (12), Kim Olafsson (12), Selina Ostermeier (12), Bibiana Schulze Solano (13), Hannah Trommer (11), Irem Yildirim (12).

1. FFC Frankfurt I: Isabella Möller (13), Tanja Pawollek (13).

FFC-Spielerinnen der Julius-Leber-Schule (Partner der Carl-von-Weinberg-Schule)

1. FFC Frankfurt II: Evita Engel (11), Selina Maslo (12).

 

Partner
  • Trikotsponsor
    Lotto Hessen
  • Trikotärmel-Partner
    Allianz
  • Top-Partner
    Commerzbank
  • Ausstattungspartner
    Puma
  • Premiumpartner
    Fraport
  • Premiumpartner
    VGF
  • Premiumpartner
    RMV
  • Premiumpartner
    Druckerei Sauerland
  • SPORTFACHHÄNDLER
    Outfitter
  • PKW-PARTNER
    Matthes Automobile
  • Premiumpartner
    Sportstadt Frankfurt
  • Fotopartner
    Picture Alliance
  • Vermarktungspartner
    SIDI Sportmanagement
Allianz Frauen-Bundesliga

letztes Ergebnis

1. FFC Frankfurt
MSV Duisburg
2 : 1

nächstes Spiel

30.10.2017 ­18.00 Uhr
Karl-Liebknecht-Stadion
1. FFC Turbine Potsdam
1. FFC Frankfurt
DFB-Pokal

letztes Ergebnis

2. Hauptrunde
Bayer 04 Leverkusen
1. FFC Frankfurt
0 : 6   

nächstes Spiel

News
Siegtreffer spät, aber verdient

Ein Tor der kurz zuvor eingewechselten Lise Munk beschert dem 1. FFC Frankfurt einen 2:1-Sieg gegen Duisburg

mehr

„Jeden Sieg neu erarbeiten“

Beim Heimdebüt von Niko Arnautis als FFC-Cheftrainer gastiert der MSV Duisburg im Stadion am Brentanobad

mehr

Torreich in die nächste Runde

Der 1. FFC Frankfurt löst seine Zweitrunden-Aufgabe im DFB-Pokal mit einem 6:0 bei Bayer 04 Leverkusen

mehr