Konstanz zwischen den Pfosten

Der 1. FFC Frankfurt setzt auch in der Saison 2015/16 auf sein starkes und bewährtes Torfrauen-Trio

Im Rahmen der Kaderplanung für die Saison 2015/16 setzt der 1. FFC Frankfurt weiterhin auf sein bewährtes Torfrauen-Trio: Der Champions-League-Sieger geht die Herausforderungen in drei Wettbewerben mit Anne-Kathrine Kremer, Anke Preuß und Desirée Schumann an. Seit der Saison 2013/14 bilden die drei Keeperinnen ein starkes Gespann zwischen den FFC-Pfosten. In der abgelaufenen Spielzeit kamen alle Torfrauen zu Pflichtspiel-Einsätzen: Desirée Schumann absolvierte 17 Partien in der Allianz?Frauen-Bundesliga, vier in der UEFA Women’s Champions League und zwei im DFB-Pokal. Für Anke Preuß stehen fünf Einsätze in der Allianz Frauen-Bundesliga, drei in der UEFA Women’s Champions League und einer im DFB-Pokal in der Bilanz. Anne-Kathrine Kremer stand je ein Mal in der Allianz Frauen-Bundesliga und im DFB-Pokal sowie zwei Mal in der europäischen Königsklasse zwischen den Pfosten.

Dienstälteste FFC-Torfrau ist Anne-Kathrine Kremer, die 2010 von Germania Pfungstadt zum zweifachen Triple-Gewinner wechselte und zunächst für die Zweitliga-Mannschaft des FFC vorgesehen war. Die 27-Jährige hat vor wenigen Tagen einen bis zum 30. Juni 2017 datierten Vertrag unterzeichnet. Der bestehende Kontrakt von Desirée Schumann, die 2011 vom 1. FFC Turbine Potsdam an den Main gewechselt war, läuft noch bis zum 30. Juni 2016. Die 24-jährige Berlinerin feierte mit dem Final-Triumph gegen Paris Saint-Germain in ihrer Heimatstadt bereits ihren zweiten Champions-League-Titel - nach dem Erfolg mit den Potsdamerinnen 2010. Seit 2013 ist Anke Preuß Bestandteil des FFC-Torfrauen-Trios: Die 22-Jährige, die im Jahr 2012 mit der deutschen U20-Auswahl Vizeweltmeister wurde, sammelte beim FCR 2001 Duisburg und bei der TSG 1899 Hoffenheim Bundesliga-Erfahrung, ehe sie sich dem 1. FFC Frankfurt anschloss. Die in Ratingen am Niederrhein geborene Keeperin verlängerte ihren Vertrag mit dem siebenfachen Deutschen Meister zunächst bis zum 30. Juni 2016.

Den Platz als vierte Torhüterin im Kader der FFC-Bundesliga-Mannschaft nimmt eine äußerst talentierte Nachwuchskeeperin ein: Cara Bösl, die zur Saison 2012/13 vom SV Alemannia Königstädten zum FFC kam, erhält die Chance, sich auf hohem Niveau weiterzuentwickeln. Die 18-jährige Rüsselsheimerin zählte in der letzten Saison zum Zweitliga-Team und davor zwei Spielzeiten zur erfolgreichen U17, mit der sie gleich in ihrem Premierenjahr die Süddeutsche Meisterschaft feiern konnte.

Verantwortlich für die FFC-Torfrauen ist Torwarttrainer Mario Gros, der in seine zweite Saison beim 1. FFC Frankfurt gehen wird. Der 43-Jährige, der hauptberuflich bei der Verbandsgemeinde Bad Ems als stellvertretender Wassermeister arbeitet, verfügt über langjährige Erfahrungen auf hohem Niveau. Beim früheren Bundesligisten SC 07 Bad Neuenahr arbeitete er unter der Leitung von Colin Bell erfolgreich mit der heutigen Nationaltorfrau Almuth Schult zusammen und auch der künftige Torwart des FSV Frankfurt, André Weis, zählt zu seinen ehemaligen Schützlingen.

FFC-Cheftrainer Colin Bell: „Wir können uns glücklich schätzen, drei Top-Torfrauen in unserem Kader zu wissen, die sich auf einem sehr hohen Niveau bewegen - umso mehr freut es mich, dass wir auch mit dieser Konstellation in die neue Saison gehen werden. Gerade in der letzten Spielzeit haben wir gesehen, wie wichtig es ist, auf der Torwartposition derart hochkarätig aufgestellt zu sein, schließlich kamen alle drei Torfrauen in allen drei Wettbewerben zum Einsatz. Dabei hat man gesehen, dass sich jede von ihnen - bei allem Konkurrenzdenken - in den Dienst der Mannschaft stellt. Auch Cara Bösl, die über sehr großes Talent verfügt, wird im Trainingsbetrieb mit den etablierten Torfrauen und in der Arbeit mit unserem erfahrenen Torwarttrainer Mario Gros einen weiteren Schritt in ihrer Entwicklung machen.“

(Bilder: 1. FFC Frankfurt / Frank Heß) 

 

15.06.2015
Partner
  • Trikotsponsor
    Lotto Hessen
  • Versicherungspartner
    Allianz
  • Top-Partner
    Commerzbank
  • Ausstattungspartner
    Puma
  • Premiumpartner
    Fraport
  • Premiumpartner
    VGF
  • Premiumpartner
    Druckerei Sauerland
  • Premiumpartner
    RMV
  • SPORTFACHHÄNDLER
    Outfitter
  • PKW-PARTNER
    Matthes Automobile
  • Premiumpartner
    Sportstadt Frankfurt
  • Fotopartner
    Picture Alliance
  • Vermarktungspartner
    SIDI Sportmanagement
Allianz Frauen-Bundesliga

letztes Ergebnis

1. FFC Frankfurt
VfL Wolfsburg
2 : 6

nächstes Spiel

16.12.2018 ­14.00 Uhr
Dietmar-Hopp-Stadion
TSG 1899 Hoffenheim
1. FFC Frankfurt
DFB-Pokal

letztes Ergebnis

DFB-Pokal-Achtelfinale
1. FC Saarbrücken
1. FFC Frankfurt
2 : 3   

nächstes Spiel