Erfolgreicher Start ins Jahr 2019

Der 1. FFC Frankfurt II gewinnt sein erstes Pflichtspiel im neuen Jahr bei der SGS Essen II 2:0

Der 1. FFC Frankfurt II ist am vergangenen Wochenende erfolgreich in die Rückrunde der 2. Frauen-Bundesliga gestartet und siegte am 14. Spieltag auswärts mit 2:0 (0:0) über die SGS Essen II. Auf einem nicht ganz einfach zu bespielenden Kunstrasen an der Ardelhütte gelang es dem 1. FFC Frankfurt II, gegen den Tabellenletzten SGS Essen II souverän dreifach zu punkten. Viele Torraumszenen bot die erste, ausgeglichene Halbzeit allerdings nicht. Auf gute FFC-Ballgewinne folgten viele ungenaue Zuspiele und Ballverluste, die ein ansehnliches Aufbauspiel schwierig gestalteten. „Es war aber ein insgesamt verdienter Auswärtssieg. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Wir haben auf schwer bespielbaren Geläuf nicht gut ins Spiel gefunden. Essen war sehr bissig im Zweikampf. Sie liefen unsere Abwehrkette sehr druckvoll an und haben versucht, die Räume im Zentrum eng zu halten. Damit hatten wir Schwierigkeiten“, erklärte FFCII-Trainerin Kim Kulig.

Nach der Halbzeitpause war ihr Team aber am Drücker und bestimmte die Begegnung der beiden vor diesem Spieltag Tabellennachbarn. „Wir konnten unsere spielerische Klasse einsetzen und haben über unsere spielstarken Mittelfeldspielerinnen und Stürmerinnen einige Torchancen herausspielen können, die zunächst ungenutzt blieben“, sagte Kim Kulig nach dem Schlusspfiff. Trotz der zahlreichen Möglichkeiten für die Zweitvertretung des FFC hatte zunächst der Gastgeber aus dem Ruhrpott die größte Chance, die er ungenutzt ließ: Essen griff über die rechte FFC-Seite an, den abgegebenen Schuss konnte Karla Erichsen jedoch mit einer großartigen Parade abwehren – die einzig klare Chance von der SGS in diesem Spiel.

Frankfurt wusste das erarbeitete Übergewicht mit einem gut herausgespielten Tor zur Führung umzusetzen: Eine gute Spielverlagerung von links über das Mittelfeld nach rechts brachte die Essener Abwehr in Bewegung. Caroline Krawczyk spielte einen guten Schnittstellenpass auf Fabienne Walaschewski, die Lisa Ebert mit einem Flachpass in den Rückraum in Szene setzte. Die technisch versierte Mittelfeldspielerin traf per scharf geschossenen Schuss in die rechte Torhüterinnen-Ecke. Auch danach blieb der FFC spielbestimmend und ließ in der Defensive wenig zu. Das späte 2:0 war aus FFC-Sicht die Erlösung für verdiente drei Punkte: Eine kurz gespielte Ecke erreichte Krawczyk, die mit einem guten Vollspann-Distanzschuss den Ball ins rechte obere Eck an den Innenpfosten drosch. „Wir sind natürlich sehr glücklich über den gelungenen Rückrundenstart!“, resümierte Kim Kulig, „es war kein einfaches Spiel für meine Mädels. Sie haben nach einer schwierigen Anfangsphase einen kühlen Kopf bewahrt und das Spiel zu ihren Gunsten gedreht. Das zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind und uns nicht nur als Mannschaft, sondern sich auch jede einzelne individuell entwickeln – ein wichtiger Sieg, den wir uns absolut verdient haben!“

Vor dem ersten Heimspiel 2019 am kommenden Sonntag, dem 17. Februar 2019, um 14.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Stadion am Brentanobad gegen den 1. FC Köln rückte der FFC mit den drei Zählern und nunmehr 16 Punkten auf dem Konto von einem Abstiegsplatz um drei Plätze nach vorne auf Rang zehn.

1. FFC Frankfurt II: Erichsen – Ostermeier, Steck, Trepohl, Walaschewski – Scharly (45. Hahn), Czaplicki, Ebert, Emmerling (79. Schulz) – Limani (90. Berg), Krawczyk

(Foto: Moritz Kegler)

11.02.2019
Partner
  • Trikotsponsor
    Lotto Hessen
  • Versicherungspartner
    Allianz
  • Top-Partner
    Commerzbank
  • Ausstattungspartner
    Puma
  • Premiumpartner
    Fraport
  • Premiumpartner
    VGF
  • Premiumpartner
    Druckerei Sauerland
  • Premiumpartner
    RMV
  • SPORTFACHHÄNDLER
    Outfitter
  • PKW-PARTNER
    Matthes Automobile
  • Premiumpartner
    Sportstadt Frankfurt
  • Fotopartner
    Picture Alliance
  • Vermarktungspartner
    SIDI Sportmanagement