Vorfreude auf Saisonhighlight

Der 1. FFC Frankfurt empfängt im DFB-Pokal-Viertelfinale am kommenden Dienstag den FC Bayern München

Im Viertelfinale des DFB-Pokals der Frauen kommt es am nächsten Dienstag, dem 12. März, zu einem besonderen „Kracher“ im Stadion am Brentanobad: Dann empfängt um 18.30 Uhr der Rekord-Pokalsieger 1. FFC Frankfurt den amtierenden Vizepokalchampion FC Bayern München. Die Begegnung zwischen dem neunfachen Cup-Sieger vom Main und dem Pokalsieger von 2012 wird – wie die anderen Viertelfinals auch – live auf DFB-TV gezeigt. Ausfallen wird die dänische Nationalspielerin Cecilie Sandvej, die sich während des Algarve Cups eine Fußverletzung zugezogen hat.

Wettbewerbsübergreifend gab es diese Partie bereits 48 Mal, der FFC ging in bislang
27 Spielen als Sieger vom Platz, verlor 16 Begegnungen und fünf Mal gab es keine Gewinner. Den letzten Vergleich in der Allianz Frauen-Bundesliga verlor der FFC zwar auswärts in einem heiß umkämpften Spiel 1:3, hielt aber lange Zeit gut mit – Saskia Matheis erzielte damals Ende Oktober ihr Bundesliga-Debüt-Tor. Der 1. FFC Frankfurt und der FC Bayern München standen sich bereits neun Mal im DFB-Pokal gegenüber  – fünf Mal ging der FFC dabei als Sieger hervor –, einmal sogar im Finale: 2012 verlor Frankfurt gegen die Münchnerinnen in Köln mit 0:2. So lautete auch das Endergebnis im bislang letzten Aufeinandertreffen im Pokal, als die Frankfurterinnen in der Saison 2015/2016 auswärts knapp im Achtelfinale ausschieden.

Der Vorverkauf für das DFB-Pokal-Viertelfinale läuft in der FFC-Geschäftsstelle (Im Vogelsgesang 5, 60488 Frankfurt) noch bis zum kommenden Montag. Diese hat montags zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr beziehungsweise freitags von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr geöffnet. Wer eine Eintrittskarte im Vorverkauf erwirbt, kann diese auch als Fahrkarte im Verbund des RMV nutzen. Das RMV-Kombi-Ticket gilt zur Hinfahrt ab fünf Stunden vor Spielbeginn und zur Rückfahrt bis Betriebsende im gesamten Verbundnetz. Fans, die sich kurzfristig entscheiden, das DFB-Pokal-Highlight zu besuchen, können natürlich auch an den Tageskassen Tickets in allen Kategorien erwerben. Die Stadionkassen öffnen am Spieltag um 17.30 Uhr. Es gelten die Bundesliga-Ticketpreise. Die Halbfinals werden am Sonntag, dem 31. März, ausgetragen. Wann die Auslosung stattfinden wird, steht noch nicht fest.

FFC-Cheftrainer Niko Arnautis: „Wir freuen uns riesig auf dieses Saisonhighlight im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den FC Bayern München. Das Team von Trainer Thomas Wörle hat viel individuelle Qualität mit schnellen und technisch starken Spielerinnen in seinen Reihen vorzuweisen – aber auch unsere Mannschaft hat gute Fußballerinnen und harmoniert außerdem außerordentlich gut als Kollektiv. Aber das alles heißt nichts, wir müssen über uns hinauswachsen: Ich will sehen, dass unsere Mädels das Maximale aus sich herausholen, sodass die Zuschauer merken, dass wir als Team an uns glauben und bis zum Schluss – egal ob über 90 oder 120 Minuten oder gar mit Elfmeterschießen – kämpfen, damit wir uns diese Saison noch auf ein oder gar zwei Spiele mehr im DFB-Pokal freuen dürfen! Im Hinspiel dieser Saison haben wir Bayern über weite Strecken Paroli geboten. Dazu sind wir in den
vergangenen Monaten weiter gewachsen und noch stärker geworden – wir können also durchaus selbstbewusst ins Spiel gehen. Und auch wenn Bayern Favorit sein wird, werden wir bis zum Abpfiff an ein Weiterkommen und unsere Stärken glauben! Wenn wir Laufbereitschaft und Spielfreude zeigen, unbekümmert und kompakt auftreten, haben wir eine gute Chance – gerade zu Hause im Stadion am Brentanobad bei einem Flutlichtspiel mit unseren Fans im Rücken!“    

FFC-Manager Siegfried Dietrich: „Einmal mehr heißt unser Gegner im DFB-Pokal Bayern München; in einem Wettbewerb, bei dem sich alles auf einen Fakt reduzieren wird: alles oder nichts, weiterkommen oder ausscheiden. Wer nach 90 oder 120 Minuten, vielleicht nach einem Elfmeterschießen, im Halbfinale steht, hat alles richtig gemacht! Auch wenn der FCB Favorit bei diesem Kracher im Viertelfinale ist, sind wir keineswegs chancenlos! In einem K.-o.-Spiel sind es oft Kleinigkeiten oder Unwägbarkeiten, die beeinflussen und entscheiden können. Wie eng es zwischen Bayern und Frankfurt zugehen kann, hat zudem das Hinspiel in der Liga gezeigt, als wir bewiesen haben, mit dem Topteam mithalten zu können. Die Tagesform wird entscheidend sein, allerdings geben die Eindrücke aus unseren vergangenen Spielen Anlass zu Optimismus und genau mit dieser Orientierung wollen wir das Viertelfinale für uns gestalten. Da gilt es, mit großem Willen und einer Energieleistung vor unseren tollen Fans alles dafür zu tun, dass das Erfolgs-Pendel im DFB-Pokal in unsere Richtung ausschlägt und mit dem Einzug unter die letzten Vier der Traum von unserer 14. Final-Teilnahme weiterlebt!“

(Foto: Carlotta Erler)

07.03.2019
Partner
  • Trikotsponsor
    Lotto Hessen
  • Versicherungspartner
    Allianz
  • Top-Partner
    Commerzbank
  • Ausstattungspartner
    Puma
  • Premiumpartner
    Fraport
  • Premiumpartner
    VGF
  • Premiumpartner
    Druckerei Sauerland
  • Premiumpartner
    RMV
  • SPORTFACHHÄNDLER
    Outfitter
  • PKW-PARTNER
    Matthes Automobile
  • Premiumpartner
    Sportstadt Frankfurt
  • Fotopartner
    Picture Alliance
  • Vermarktungspartner
    SIDI Sportmanagement
Allianz Frauen-Bundesliga

letztes Ergebnis

1. FFC Frankfurt
FC Bayern München
0 : 3

nächstes Spiel

14.04.2019 ­11.00 Uhr
Weserstadion Platz 11
SV Werder Bremen
1. FFC Frankfurt
DFB-Pokal

letztes Ergebnis

DFB-Pokal-Viertelfinale
1. FFC Frankfurt
FC Bayern München
1 : 3   

nächstes Spiel