Mit Dreier zu Hause verabschieden

Der 1. FFC Frankfurt mit einem Sieg über Bayer 04 Leverkusen im letzten Heimspiel der Saison Punkteanzahl einstellen

Zum letzten Heimspiel dieser Saison empfängt der 1. FFC Frankfurt im Stadion am Brentanobad Bayer 04 Leverkusen. Der Anstoß erfolgt am 21. und vorletzten Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga um 14.00 Uhr. Am vergangenen Sonntag feierte der FFC über Borussia Mönchengladbach einen 9:0-Kantersieg. Somit steht der deutsche Rekordmeister mit 28 Punkten auf Platz sechs, der Gegner aus dem Rheinland kämpft um den Klassenerhalt, belegt derzeit mit 15 Zählern auf dem Konto den vorletzten und Abstiegsplatz elf.

Die Mannschaft von Trainerin Verena Hagedorn, die nach der Saison ihre Position beim Fußball-Verband Mittelrhein wieder annehmen wird, stieg vor dieser Spielzeit aus der 2. Frauen-Bundesliga Süd auf. Die Bayer-Elf ist mit sieben Jahren Erstklassigkeit zwischen 2010 und 2017 Bundesliga-erfahren. Am vergangenen Sonntag knöpfte Leverkusen dem 1. FFC Turbine Potsdam beim 1:1 einen Punkt ab. In der Frauen-Bundesliga und im DFB-Pokal verlor der FFC bisher noch nie gegen die Leverkusenerinnen und gewann 15 von 18 Begegnungen – auch das Torverhältnis von 64:11 spricht eine klare Sprache. In der Hinrunde gewann der siebenfache Deutsche Meister vom Main in Leverkusen 3:0. Laura Feiersinger, Laura Freigang und Margarita Gidion trafen gegen die Werks-Elf.

Nachdem der 1. FFC Frankfurt bereits zwei Neuzugänge vermeldet hat, werden vor dem Anpfiff zum letzten FFC-Heimspiel der Saison vier Spielerinnen offiziell vom FFC-Vorstand sowie von FFC-Manager Siegfried Dietrich verabschiedet. Nach vier Jahren im FFC-Trikot wird die niederländische Europameisterin Jackie Groenen den Verein verlassen. Auch Cecilie Sandvej, Bibiane Schulze Solano und Marilena Widmer werden neue Herausforderungen annehmen. In der Halbzeitpause kommt es zudem zur Ehrung der Talente, die unter Cheftrainer Niko Arnautis Mitte April mit dem Team der Carl-von-Weinberg-Schule die ISF-Schul-Weltmeisterschaft in Belgrad gewannen.

Neben der Partie FC Bayern München gegen den SC Freiburg – Anstoß ist um 14.00 Uhr –, die von Magenta Sport gezeigt wird, überträgt DFB-TV gemeinsam mit Magenta Sport am 21. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga das Spiel TSG 1899 Hoffenheim gegen den VfL Wolfsburg (14.00 Uhr).

FFC-Cheftrainer Niko Arnautis: „Nach unserem tollen Auftritt in Gladbach kommt am Sonntag mit Bayer 04 Leverkusen eine Mannschaft, die guten Fußball spielt und in den vergangenen Wochen gezeigt hat, sich mit allen Mitteln zu wehren, um die Klasse zu halten. Am vergangenen Wochenende hat sich das Team dafür in Potsdam mit einem Punkt belohnt. Uns ist bewusst, dass Bayer in den noch zwei verbleibenden Spielen alles reinwerfen wird, um den Abstieg zu vermeiden. Auch für meine Trainerkollegin Verena Hagedorn sind es ihre letzten beiden Spiele als Bayer-Coach, bevor sie ihre Position beim Fußball-Verband Mittelrhein wieder einnehmen wird, sodass auch sie motiviert ist, sich mit dem Klassenerhalt in der Allianz Frauen-Bundesliga zu verabschieden. Es erwartet uns also ein harter Kampf, es wird alles andere als einfach, Leverkusen zu schlagen! Wenn wir aber so effektiv wie im Hinspiel – das wir jederzeit unter Kontrolle hatten – auftreten, keine Unachtsamkeit zeigen, unsere Qualitäten wie in der Vorwoche mit aggressivem Spiel gegen den Ball und Spielfreude bei Ballbesitz auf den Platz bringen, ist es möglich, die Partie für uns zu entscheiden. Das ist auch unser Anspruch, auch wenn Bayer mehr Qualitäten als Mönchengladbach mitbringt und die Aufgabe schwerer wird: Wir wollen uns heute vor eigenem Publikum mit einer guten Leistung und möglichst drei Punkten verabschieden – ich bin mir sicher, dass uns das, wenn wir voll fokussiert bleiben, gelingen kann! Denn wir können die Begegnung befreit angehen, sind aber motiviert, den sechsten Tabellenplatz zu festigen und mit einem Dreier die Punkteanzahl vom Vorjahr einzustellen!“

FFC-Manager Siegfried Dietrich: „Nach unserem 9:0-Kantersieg am vergangenen Wochenende über Borussia Mönchengladbach könnten wir am Sonntag mit einem Dreier gegen die Werks-Elf aus dem Rheinland bereits punktetechnisch unser Ergebnis der vergangenen Spielzeit einstellen und hätten dann am letzten Spieltag die Möglichkeit, unser Punktekonto noch zu optimieren! Gegen die Borussia hat unsere junge Mannschaft einmal mehr eindrucksvoll bewiesen, wie spielstark und mit welchen Klasse-Toren sie leidenschaftlich offensiv-freudigen Fußball spielen kann! Mit einem ähnlich engagierten Auftritt ist ein Dreier gegen Leverkusen absolut möglich! Es wäre klasse, wenn wir uns mit unseren tollen Fans im Rücken im vorletzten Saison-Spiel mit einem Erfolgserlebnis belohnen!“

(Foto: Carlotta Erler)

02.05.2019
Partner
  • Trikotsponsor
    Lotto Hessen
  • Versicherungspartner
    Allianz
  • Top-Partner
    Commerzbank
  • Ausstattungspartner
    Puma
  • Premiumpartner
    Fraport
  • Premiumpartner
    VGF
  • Premiumpartner
    Druckerei Sauerland
  • Premiumpartner
    RMV
  • SPORTFACHHÄNDLER
    Outfitter
  • PKW-PARTNER
    Matthes Automobile
  • Premiumpartner
    Sportstadt Frankfurt
  • Fotopartner
    Picture Alliance
  • Vermarktungspartner
    SIDI Sportmanagement
Allianz Frauen-Bundesliga

letztes Ergebnis

MSV Duisburg
1. FFC Frankfurt
0 : 2

nächstes Spiel

DFB-Pokal

letztes Ergebnis

DFB-Pokal-Viertelfinale
1. FFC Frankfurt
FC Bayern München
1 : 3   

nächstes Spiel