"Tolle Serie mit Dreier vergolden"

Zum Abschluss der Saison 2018/19 tritt der 1. FFC Frankfurt am Sonntag auswärts beim MSV Duisburg an

Der letzte und 22. Spieltag der Saison 2018/2019 steht in der Allianz Frauen-Bundesliga an und der 1. FFC Frankfurt reist dafür am kommenden Sonntag, dem 12. Mai, zum MSV Duisburg. Im PCC-Stadion in Duisburg-Homberg wird die Begegnung zwischen dem siebenfachen Deutschen Meister vom Main und den Duisburgerinnen um 14.00 Uhr angestoßen. Vor einer Woche stellte der FFC mit dem 4:2-Heimerfolg gegen Bayer 04 Leverkusen die Punkteanzahl der vergangenen Spielzeit ein und sicherte sich mit 31 Zählern Platz sechs. Der Gegner aus dem Ruhrgebiet ist Neunter mit 19 Punkten.

Die Mannschaft von Trainer Thomas Gerstner sicherte sich am vergangenen Sonntag trotz der 0:3-Niederlage beim 1. FFC Turbine Potsdam den Klassenerhalt. Der MSV spielt seit dem direkten Wiederaufstieg zur Saison 2016/2017 erstklassig. Noch unter dem Namen FCR 2001 Duisburg gewannen die Ruhrpottlerinnen drei Mal den DFB-Pokal, feierten eine Deutsche Meisterschaft und 2009 den UEFA Women’s Cup in der Saison, als man sich gegen den vierfachen Europapokal-Gewinner FFC im Viertelfinale durchsetzen konnte.

Wettbewerbsübergreifend spricht die Bilanz aber klar für den deutschen Rekordmeister aus Hessen, der von insgesamt 45 Partien 26 für sich entschied – 39 davon in der Liga. Die Zebras, die bis Januar 2014 als FCR 2001 Duisburg aufliefen, gewannen zwölf Spiele gegen den FFC, darunter zehn Bundesliga-Begegnungen. Eines von fünf Meisterschafts-Remis gab es in der Hinrunde: Denn das Hinspiel, das Anfang Dezember 2018 unter der Woche unter Flutlicht stattfand, endete im Stadion am Brentanobad 0:0.

Auch am letzten Spieltag der Allianz-Frauen-Bundeliga-Saison 2018/2019 gibt es zwei Spiele, die übertragen werden: Die Partie zwischen dem Tabellenschlusslicht Borussia Mönchengladbach und dem Vizemeister FC Bayern München streamt Magenta Sport.  Auch das Duell zwischen dem bereits feststehenden Deutschen Meister VfL Wolfsburg und dem 1. FFC Turbine Potsdam zeigt Magenta Sport gemeinsam mit DFB-TV. Sport1.de überträgt das Spiel ebenfalls als Livestream online, beim TV-Sender Sport1 können Fans zusätzlich ab der zweiten Halbzeit Live-Bilder der Partie sehen. Beide Begegnungen werden zeitgleich um 14.00 Uhr angestoßen.

FFC-Cheftrainer Niko Arnautis: „Ich freue mich nach unserem 4:2 gegen Leverkusen auf den Saisonabschluss beim MSV Duisburg! Wir können im Ruhrgebiet ohne Druck aufspielen, wollen jedoch unsere überwiegend tolle Spielzeit noch mit einem Dreier vergolden, das ist unser Ziel! Wir müssen dafür aber wie in den Spielen zuvor total fokussiert agieren und dürfen uns gegen die Zebras nicht so viele Phasen im Spiel erlauben, in denen wir zu unkonzentriert in der Defensive agieren – am vergangenen Wochenende gegen Leverkusen wurden diese Nachlässigkeiten mit zwei Gegentoren bestraft. Das Team meines Kollegen Thomas Gerstner hat verdientermaßen den Klassenerhalt feiern dürfen und wird sich mit einem Erfolgserlebnis vor den eigenen Fans in die Sommerpause verabschieden wollen. In der Hinrunde hat der MSV bei unserem Remis gezeigt, eine gut organisierte Mannschaft zu haben, die es den Gegnern schwer machen kann – dem wollen wir von Beginn an entschlossen mit temporeichem Offensivfußball entgegenwirken. Insgesamt bin ich sehr stolz auf die Entwicklung meiner Mannschaft über die Saison hinweg und äußerst zufrieden mit dieser Spielzeit: Nach drei Niederlagen zum Saisonstart hat sie eine überragende Serie gespielt, oftmals frischen Fußball gezeigt und die Punktezahl der vergangenen Spielzeit eingestellt, die wir nun in Duisburg noch toppen wollen!“

FFC-Manager Siegfried Dietrich: „Nach unserem 4:2-Sieg am vergangenen Sonntag über Bayer 04 Leverkusen steht bereits fest, dass wir diese Saison auf einem Platz in der oberen Tabellenhälfte abschließen – ein tolles Resultat für unsere junge Truppe und ihre positive Entwicklung! Zudem haben wir mit 31 Punkten die Zähleranzahl der vergangenen Spielzeit eingestellt und können nun am Sonntag im Ruhrgebiet dieses Ergebnis noch einmal übertreffen! Da unser Gegner, der MSV Duisburg, den Klassenerhalt gesichert hat, können beide Mannschaften befreit aufspielen und die Fans dürfen sich auf eine interessante Begegnung zum Abschluss dieser intensiven Spielzeit freuen. Unser Anspruch ist es aber, unsere bisher gezeigten Leistungen in dieser unter dem Strich erfolgreichen Saison mit einem Dreier beim MSV abzurunden! Wenn wir – wie zuletzt zu Hause im Stadion am Brentanobad gegen Leverkusen – ähnlich leidenschaftlich auftreten, Spielfreude in der Offensive und Kompaktheit in der Abwehr zeigen, ist es absolut möglich, auch das letzte Spiel der Saison mit etwas Zählbarem zu beenden!“

(Foto: Carlotta Erler)

09.05.2019
Partner
  • Trikotsponsor
    Lotto Hessen
  • Versicherungspartner
    Allianz
  • Top-Partner
    Commerzbank
  • Ausstattungspartner
    Puma
  • Premiumpartner
    Fraport
  • Premiumpartner
    VGF
  • Premiumpartner
    Druckerei Sauerland
  • Premiumpartner
    RMV
  • SPORTFACHHÄNDLER
    Outfitter
  • PKW-PARTNER
    Matthes Automobile
  • Premiumpartner
    Sportstadt Frankfurt
  • Fotopartner
    Picture Alliance
  • Vermarktungspartner
    SIDI Sportmanagement
Allianz Frauen-Bundesliga

letztes Ergebnis

MSV Duisburg
1. FFC Frankfurt
0 : 2

nächstes Spiel

DFB-Pokal

letztes Ergebnis

DFB-Pokal-Viertelfinale
1. FFC Frankfurt
FC Bayern München
1 : 3   

nächstes Spiel